Browsed by
Monat: September 2014

Ein reicher und schöner und inzestuöser Mikrokosmos

Ein reicher und schöner und inzestuöser Mikrokosmos

Es fing alles ganz harmlos an. Mit einem Posting der geschätzten Kollegin Nadja Schwarzwäller auf Facebook: Wann immer ich eine späte Mittagspause mit “Reich und Schön” verbringe, frage ich mich, warum ich nicht mein Geld mit Drehbuchschreiben verdiene. Brooke heiratet Nick. Nicht anwesend: Brookes Tochter Bridget. Die war vorher mit Nick verheiratet und liebt jetzt Dante, der ein Kind mit Felicia, Bridgets Halbschwester, hat, die erst behauptete, es sei Nicks Sohn. Auch nicht anwesend: Brookes kleiner Sohn R.J. Dessen Vater…

Weiterlesen Weiterlesen

Mal im Theater..

Mal im Theater..

Wer meine bisherigen Beiträge gelesen hat, weiß, dass ich vermutlich der größte Akte-X-Fan bin. Grund genug, sich Schauspielerin Gillian Anderson mal im Theater anzugucken. Seit Juli – und bis Ende September – spielt sie im Young Vic Theater in London die Blanche DuBois in “A streetcar named desire” – besser bekannt als “Endstation Sehnsucht” – von Tennessee Williams. Ich kannte das Stück nicht und hatte mich vorher auch nicht informiert. So war mir natürlich auch nicht klar, dass das Stück…

Weiterlesen Weiterlesen