Browsed by
Schlagwort: Patrick Stewart

Pro und contra “Star Trek: Picard”: gute Geschichte oder zu wenig Tempo?

Pro und contra “Star Trek: Picard”: gute Geschichte oder zu wenig Tempo?

Das war’s dann mit der ersten Staffel von “Star Trek: Picard”. Und wie immer bei einer neuen Star-Trek-Serie (oder einem -Kinofilm) gehen die Meinungen auseinander. Auch bei uns. Daher gibt’s eine Pro- und Contra-Kritik zu Staffel eins: Markus: Was zehn Folgen lang durchaus getragen und besonnen erzählt wurde, endete mit einigem an Getöse – aber auch mit reichlich Emotionen: Mir hat “Picard” gefallen. Und damit hatte ich gar nicht unbedingt gerechnet, denn “Discovery” hatte trotz anfänglicher tapferer Begeisterung durchaus das…

Weiterlesen Weiterlesen

Und der Tee ist koffeinfrei: “Picard” geht auf Spurensuche

Und der Tee ist koffeinfrei: “Picard” geht auf Spurensuche

Er findet keinen Frieden: 20 Jahre nach den Ereignissen von “Star Trek: Nemesis” und 15 Jahre nach dem Ende seiner Sternenflottenlaufbahn ist Admiral a.D. Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) ein wackerer Greis im Unruhestand. Seine Tage sind eher eintönig und geprägt vom beschaulichen Leben auf seinem Weingut, an seiner Seite Hund “Number One” und ein romulanisches Haushälterpärchen. Die Nächte gehören den Erinnerungen, den Träumen von Abenteuern im All, in denen vor allem Picards alter Kamerad Data (Brent Spiner) eine Rolle spielt….

Weiterlesen Weiterlesen

“Picard” und Marvel überraschen ihre Fans

“Picard” und Marvel überraschen ihre Fans

Die San Diego Comic-Con ist jedes Jahr ein Fest für Nerds: Die glücklicheren sitzen vor Ort im Publikum, die meisten jedoch verfolgen das Geschehen von zu Hause aus übers Netz. In der vergangenen Nacht (mitteleuropäischer Zeit) zündeten gleich mehrere Franchises die eine oder andere Bombe. Unsere Zusammenfassung: Star Trek: Die Ankündigung der neuen Animationsserie “Star Trek: Lower Decks” verblasste angesichts dessen, was die Produzenten von “Star Trek: Picard” auf die wartende Fangemeinschaft losließen. Der erste längere Trailer zu lange angekündigten…

Weiterlesen Weiterlesen

Meisterhafter Abgesang für “Logan”: Der letzte Held zieht noch einmal in den Kampf

Meisterhafter Abgesang für “Logan”: Der letzte Held zieht noch einmal in den Kampf

James Howlett (Hugh Jackman) hat schon bessere Zeiten erlebt. Vorbei die Jahre, in denen er als nahezu unbesiegbarer Wüterich Wolverine an der Seite der anderen, gleichfalls mutierten X-Men die Menschheit mehr als einmal vor dem Untergang bewahrte. Wir schreiben das Jahr 2029, und Logan – so der frühere Codename des ergrauten Berserkers – ist längst nicht mehr, wer er einmal war. Die meisten Mutanten sind Geschichte, die wenigen übrig gebliebenen Relikte einer fast vergessenen Ära. Logans alter Mentor Professor Charles X….

Weiterlesen Weiterlesen

Sauberes Dutzend: die Comic-Con-Trailer 2016 (2)

Sauberes Dutzend: die Comic-Con-Trailer 2016 (2)

Und weiter geht es mit unserem Blick auf die neuen Trailer, die während der Comic Con in San Diego zu sehen waren… 1. Star Trek: Discovery (2017) Lang erwartet, viel diskutiert und endlich gibt’s mal was zu sehen: Mit einem Jahr Verzögerung feiert eine neue Star-Trek-Serie den 50. Geburtstag des Franchises. Optik und Details lassen ein Prequel vermuten, offenbar bewegen wir uns zwischen der Original-Serie und “Enterprise”. Klingt ein wenig angestaubt, schließt aber aus, dass die Serie in der Kelvin-Zeitlinie…

Weiterlesen Weiterlesen

Adventskalender: 3. Dezember – X-Men: Cerebro Collection

Adventskalender: 3. Dezember – X-Men: Cerebro Collection

Die zweite große Marvel-Kinoreihe neben dem legendären “Marvel Cinematic Universe” um die Avengers sind die Abenteuer der Mutanten um Professor X (Patrick Stewart/James McAvoy). Ähnlich wie die Comic-Vorlage behandeln auch die Filme durchaus brisante Themen wie Vorurteile, Ausgrenzung oder Krieg. Zwar retten die X-Men immer wieder die Menschheit, allerdings bekommt diese davon kaum etwas mit, sondern begegnet der Gruppe mit Angst und Hass, beurteilt die ungewöhnlichen Helden nach ihrem Äußeren und ihren absonderlichen Fähigkeiten. Sämtliche Filme um die X-Men gibt…

Weiterlesen Weiterlesen

Mal im Theater..

Mal im Theater..

Wer meine bisherigen Beiträge gelesen hat, weiß, dass ich vermutlich der größte Akte-X-Fan bin. Grund genug, sich Schauspielerin Gillian Anderson mal im Theater anzugucken. Seit Juli – und bis Ende September – spielt sie im Young Vic Theater in London die Blanche DuBois in “A streetcar named desire” – besser bekannt als “Endstation Sehnsucht” – von Tennessee Williams. Ich kannte das Stück nicht und hatte mich vorher auch nicht informiert. So war mir natürlich auch nicht klar, dass das Stück…

Weiterlesen Weiterlesen