Browsed by
Kategorie: Allgemein

Die Thorsten-Walch-Chroniken: “Hitze Leni und die Äliens”

Die Thorsten-Walch-Chroniken: “Hitze Leni und die Äliens”

Helene Hitz hat’s nicht leicht: Ihr Sohn liebt nämlich Außerirdische und Raumschiffe und solche Sachen. Aber weil die Hitze Leni eine gute Mutter ist, lässt sie dem Filius seine Marotten – wenngleich sie nicht alles von dem versteht, was ihn so begeistert. Und so erzählt sie selbst die ganze Geschichte davon, wie Sohnemann den Weltraum im Kinderzimmer erobert. Ein wirklich tolles, weil sehr unterhaltsames und herzenswarmes Büchlein hat Thorsten Walch da geschrieben. Das hat Humor und Tempo auf der einen…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Thorsten-Walch-Chroniken: “Es lebe Star Wars”

Die Thorsten-Walch-Chroniken: “Es lebe Star Wars”

Seit 43 Jahren begeistert Star Wars seine Fans. Das Popkultur-Phänomen. Das größte Märchen aller Zeiten. Der erste Film, der hielt, was das Kinoplakat versprach. Der legendäre Soundtrack von John Williams. Der klassische Kampf des Guten gegen das Böse. Han schoss zuerst. Ich bin dein Vater. Möge die Macht mit euch sein. Es gibt praktisch nichts, was zur bekanntesten Filmreihe der Welt nicht schon geschrieben wurde. Braucht es da ein weiteres Buch zum Thema? Allerdings! Thorsten Walch hat nämlich mit “Es…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Thorsten-Walch-Chroniken: “Nerd-O-Pedia”

Die Thorsten-Walch-Chroniken: “Nerd-O-Pedia”

Ihr kennt die Situation: Begeistert erzählt ihr jemandem von eurem Hobby, eurem Lieblingsfilm oder der Serie, die euch gerade beschäftigt – und das Gegenüber blickt ratlos, fragend, manchmal sogar spöttisch. Es ist passiert: Ihr habt jemanden getroffen, der kein Nerd ist, Und müsstet bei Null anfangen, um auch nur ansatzweise verständlich zu machen, worüber ihr gerade sprecht. Thorsten Walch, hessisches Trekdinner-Urgestein und Fandom-Altvater mit neuem Hauptquartier im Ruhrpott, hat sich dieses Problems vor drei Jahren angenommen. Seine “Nerd-O-Pedia” schließt seither…

Weiterlesen Weiterlesen

Tränenreicher Abschied von den Knast-Frauen

Tränenreicher Abschied von den Knast-Frauen

Als ich vor sechs Jahren anfing, Orange Is The New Black zu schauen, war das keine Liebe auf den ersten Blick. Ich schaute die erste Folge und war gelangweilt. Weil ich als leidenschaftlicher Seriengucker weiß, dass man nicht nach einer Folge aussteigen sollte, wenn einen das Setting nicht komplett abtörnt, habe ich weitergeguckt. Folge zwei. Nein, das ging wirklich gar nicht. Es war sterbenslangweilig für mich. Piper Chapman, die wohlsituierte weiße Frau, die im Knast landet, weil sie Drogengeld transportiert…

Weiterlesen Weiterlesen

Happy Halloween: Wir leeren die Box, die das Fürchten lehrt

Happy Halloween: Wir leeren die Box, die das Fürchten lehrt

Pech gehabt! Wer nach der Lektüre dieses Beitrags darauf hofft, die gleiche Lootbox zu bekommen, die wir bestellt haben, wird enttäuscht sein: Natürlich gibt es inzwischen schon die neue Ausgabe für November. Wir haben uns für unsere Rezension die Oktober-Ausgabe angeschaut, deren Inhalt das Thema Halloween hat. Aber der Reihe nach: Was ist überhaupt eine Lootbox? Ganz einfach: Der Versandhändler GetDigital – spezialisiert auf Unterhalt- und Seltsames – schnürt jeden Monat einen Karton voller netter Dinge, die das Nerd-Herz höher…

Weiterlesen Weiterlesen

My struggle III: Wie eine große Liebe (Akte X) stirbt

My struggle III: Wie eine große Liebe (Akte X) stirbt

Sie war meine erste große Liebe, eine, die niemals enden wollte und sollte und auch gar nicht konnte. Denn Chris Carter hatte sie mit einem einigermaßen annehmbaren Serienende und einem schlechten zweiten Kinofilm schiedlich-friedlich irgendwie zu Grabe getragen. Mit diesem Ende konnte ich leben. Nicht alles wurde wiedergekäut, manche Dinge waren in Stein gemeißelt. Wir, sie und ich, machten uns auf, Hand in Hand Richtung Sonnenuntergang zu laufen, in das ewige Nichts des Vergessens. So konnte ich sie im Herzen…

Weiterlesen Weiterlesen

Und vergesst die verdammten Smileys nicht!

Und vergesst die verdammten Smileys nicht!

Michael Kessler hat eine neue Fernsehreihe, in der er befreundete Kollegen im Auto durch die Stadt kutschiert und sich mit ihnen unterhält. Quasi wie das “Quiz-Taxi” mit Prominenten, aber ohne Quizfragen. Wem diese Beschreibung langweilig erscheint, der kennt Michael Kessler nicht. Dieser könnte sogar eine Talkshow mit Köchen moderieren oder Flohmarktware an Antiquitätenhändler verticken lassen, und es wäre lustig. “Sitzheizung gibt’s nicht” läuft auf ZDFneo, deswegen spielen die Sendetermine keine Rolle. Ihr guckt das ohnehin in der Mediathek. Wir haben…

Weiterlesen Weiterlesen

Superhelden-Overkill-Paradies

Superhelden-Overkill-Paradies

“In den letzten drei, vier Jahren bin ich von einem großen Befürworter von Superhelden-Verfilmungen zu einem weitgehend schweigenden Kritiker geworden”, schreibt Torsten “Wortvogel” Dewi in seinem aktuellen Blog-Beitrag, den er selbst “ein Pamphlet wider die Herrschaft der Superhelden” nennt. Ihn treibe, so lässt er uns wissen, die Frage um, “ob wir in Welten flüchten, in denen alle Probleme von muskelbepackten Übermenschen gelöst werden können, während die tatsächlichen Probleme der Menschheit ungelöst bleiben”. Und stellt klar: “Die Welt braucht Erwachsene, die…

Weiterlesen Weiterlesen

Als die Realität den “Tatort” ermordete

Als die Realität den “Tatort” ermordete

Ab und an schreibe ich ja auch beruflich – leider viel zu selten. Aber zu den Themen, die ich mir nicht nehmen lasse, gehört die Vorabbesprechung des jeweils aktuellen “Tatort”-Falls aus Dortmund. Ich liebe Faber (Jörg Hartmann), den kaputten Griesgram, den einsamen Grenzgänger, den letzten Ruhrpott-Bullen. “Sturm” lautet der Titel des neuesten, des zehnten Falls für Faber und das, was manche sein Team nennen würden. Eigentlich sollte er am 1. Januar gezeigt werden. Er wurde jedoch verschoben, weil – so…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Stimmung macht die Musik

Die Stimmung macht die Musik

Darüber, welches die besten Soundtracks der Film- und Fernsehgeschichte sind, streiten sich Fans und Gelehrte seit Generationen. Zwei Namen fallen in diesem Zusammenhang natürlich immer wieder: John Williams und Ennio Morricone. Quasi die beiden großen alten Männer der klassischen Filmmusik. Und es ist ja auch was dran – beispielsweise schafft es niemand, so bedrohlich wie Williams zu klingen, wenn er Leinwandbösewichten eigene Themen auf den Leib schreibt. Also so: Oder so: Aber es gibt zwei Titelmelodien zu Fernsehserien, die es…

Weiterlesen Weiterlesen